Erste Sitzung des VDB Fachausschuss Waffenrecht für Airsoft & Paintball


Am 16. Januar 2024 traf sich der Fachausschuss Airsoft & Paintball zum ersten mal zur konstituierenden Sitzung im Hotel Fasanerie in Marburg. 

Zu aller erst möchte ich mich beim VDB für die Einladung und das in mich gesetzte Vertrauen bedanken.

Der Tag begann mit einem ausgedehnten "Sport-Programm" bei der Anreise zum Hotel Fasanerie, denn die Stadt Marburg hielt es nicht für nötig die extrem steile Straße zum Hotel zu räumen.

Dies führte zu einem wahren Verkehrschaos. Überzeugt von meinem Allradgetriebenen Hybrid versuchte ich die Steigung hinauf zu kommen um festzustellen das ich nunmehr fest steckte.

Ich habe dann zusammen mit einer Anwohnerin - einer älteren Dame die beherzt versuchte den Autofahrern zu helfen - Split gestreut um zumindest ohne Beule wieder die Anhöhe herunterfahren zu können.
Dementsprechend kam ich einige Minuten zu Spät zum Beginn der Sitzung.

Anwesend waren bekannte Spielfeldbetreiber wie

Actionhalle Morschen
Airsoft Events
Airsoft Helden
Airsoft Operations
Hangar Six
Massive Entertainment (Area-M)
Paintball Harz

Ausgewählte Airsoft und Paintball Vereine wie

Aegis e.V.
A.V.O. e.V.
Bad Wolves Airsoft
Dark Bears Airsoft Team
UMSC e.V.

natürlich einige der bekanntesten Shops

2die4 Sports
German Sport Guns (entschuldigt wetterbedingt nicht Anwesend)
GSP Airsoft
Kotte & Zeller (entschuldigt wetterbedingt nicht Anwesend)
Massive Entertainment
softairstore

und als Verbände

DSU
VDB (unser Gastgeber)

Falls ich jemanden vergessen habe, bitte kurze Info an mich. Der Teilnehmerkreis ist auch noch lange nicht Final.

Wir begannen den Tag mit einer Art Brainstorming, um festzustellen wo denn die Problempunkte liegen die wir anpacken müssen.

Bei den allermeisten Punkten herrschte auch Einigkeit, diese waren:

- Anpassung an europäische Standards
- Wegfall Vollauto-Verbot für "Spielzeuge"
- Anheben der Energie für Paintballmarkierer auf EU-Standard
- Airsoft ist kein Sport sondern ein Hobby
- Keine Zugeständnisse an den Gesetzgeber
- Beseitigen von rechtlichen Grauzonen
- Wegfall Büchsenmacher Pflicht für Airsoft und Paintball Markierer
- Schaffung einer Zertifizierung für Airsofttechniker
- Vereinfachung des PtB Abnahmeprozesses

Kritisch betrachtet wurden Geräte wie etwa

- TagIn Granaten
- Potentiell (der Meinung nach) gefährliche Spielzeuge


Die Thematik war extrem umfangreich weshalb die Masse der Zeit in die Erörterung der oben genannten Schwerpunkte investiert wurde.

Ein sehr schöner Nebeneffekt der Veranstaltung war, das man in den Pausen wunderbar netzwerken konnte und auch mal im ein oder anderen Fall die Gesichter hinter den Namen zu sehen bekam.
Ebenso fand ich es beeindruckend wie gut Paintballer und Airsoftler während der Veranstaltung zusammen gearbeitet haben und wie sich alle ergänzten.

Man hat ganz deutlich gespührt, das wir hier alle am gleichen Strang ziehen.

Wie gehts jetzt weiter?

Die Anwesenden haben sich auf die Einrichtung einer Whatsapp-Gruppe geeinigt die dazu dient, schnell in Kontakt zu kommen und ggf. Maßnahmen die besondere Eile erfordern abzusprechen.
Insbesondere hat der VDB sich dazu bereit erklärt, künftige Social Media Posts mit unserem Teilnehmerkreis abzusprechen um "unglückliche Formulierungen" zu vermeiden ;-)

Ziel ist es eine Starke und argumentativ Schlagkräftige Gruppe aus Fachleuten aufzubauen, um Argumente zu haben falls dem Gesetzgeber wieder seltsame Dinge einfallen, versehentlich irgendwelche Paragraphen gestrichen werden ( Stichwort 0.5er Gate), oder es darum geht, die Politik von der Notwendigkeit einer Anpassung unseres WaffG an die Realität und den gesunden Menschenverstand zu berzeugen.

In unserem Blog werde ich euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

 

 

 

Autor: Bernd (Spielername LtColFox)
Bernd Harry, Baujahr 71, Spielername LtColFox. Ich bin der CEO vom softairstore und selbst leidenschaftlicher MilSimer.

Neben Airsoft bin ich Mitglied der Reservistenkameradschaft Fritzlar, der RAG Schießsport und dem BDS. Ich liebe Großkaliber Schießen und alles was mit Militär zu tun hat.  Außerdem bin ich sehr aktiv im Bereich Waffenrecht und kann durchaus auch als Aktivist bezeichnet werden.
Ich war, zusammen mit anderen Aktivisten wesentlich an der Verhinderung und Beseitigung des 0,5er Verbots während der Waffenrechtsnovelle 2019 beteiligt und engagier mich derzeit bei FDP & VDB für eine Novellierung des Waffenrechts im Bereich Airsoft, um eine Europa-Taugliche Version des Waffenrechts in diesem Zusammenhang zu erreichen.
rum-static.pingdom.net/pa-65d5f49168cac40012000789.js